Bevölkerungsinfo

Damit du alles Wichtige rund um die Rad WM 2018 griffbereit hast, haben wir auf dieser Seite nützliche Informationen, Hinweise und Antworten zusammengestellt.

Falls noch Fragen offen sind, kannst du uns unter info@innsbruck-tirol2018.com oder von Montag-Freitag zwischen 09-16 Uhr unter +43 512 32 77 07 erreichen. Wir freuen uns, wenn wir dir weiterhelfen können.

Fragen & Antworten

Jetzt mal ehrlich: Was bringt die UCI Straßenrad WM 2018 für Innsbruck und Tirol?

Rund 250 Mio. TV-Zuseher werden mitverfolgen, wenn die besten AthletInnen des Radsports um die Regenbogentrikots kämpfen. Im Rahmen von ca. 1.400 Stunden TV-Berichterstattung werden Bilder von Innsbruck und Tirol in 150 Länder transportiert. Diese enorme internationale Aufmerksamkeit ist eine perfekte Gelegenheit, die Tiroler Landschaft, Kultur und Leute mitzutransportieren und Tirol als attraktive Raddestination zu präsentieren. Da Radsportveranstaltungen im TV vor allem auch wegen der schönen Landschaftsbilder angeschaut werden, können sich Innsbruck und Tirol mit ihrer landschaftlichen Schönheit und Attraktivität als Urlaubsdestination ins Schaufenster stellen.

Eine Studie des Wirtschaftsprüfungsbüros Ernst & Young hat für die UCI Straßenrad WM 2017 in Bergen/Norwegen eine Wertschöpfung in Höhe von 25,3 Millionen Euro sowie direkte und indirekte Beschäftigungseffekte im Ausmaß von 350 Vollzeit-Äquivalenten errechnet. Nachdem die geografische Lage Innsbrucks im Vergleich zu Bergen für die begeisterten Radnationen Italien, Frankreich, Niederlande oder Polen natürlich wesentlich besser ist, gehen wir davon aus, dass mindestens dieselben Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte erzielt werden können. Es wird nicht nur die Hotellerie und Gastronomie profitieren, sondern auch der Handel, Freizeiteinrichtungen und touristische Attraktionen. So stellte die Ernst & Young Studie auch dar, dass 80 Prozent der internationalen Besucher neben der WM zumindest eine weitere Attraktion besucht haben.

Wie kann sich die einheimische Bevölkerung über die Rad WM 2018 informieren?

Alle Informationen und Neuigkeiten rund um die Rad WM sind auf unserer Website bereitgestellt und werden dort ständig aktuell gehalten. Infos zu Verkehrseinschränkungen findest du HIER. Außerdem kannst du dich an unsere E-Mail-Adresse info@innsbruck-tirol2018.com oder an unser Infotelefon +43 512 32 77 07 (Mo-Fr 09-16 Uhr) wenden. Im September folgen Infostände in diversen Innsbrucker Stadtteilen und entlang der Strecken.

Welche Möglichkeiten habe ich, an der Rad WM 2018 mitzuwirken und ein Teil des Events zu sein?

  • Streckenposten: Bei der Rad WM 2018 werden die Athleten und Athletinnen insgesamt eine Strecke von 1.100 Kilometern – eine Strecke von Innsbruck bis Hamburg – befahren. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, suchen wir noch freiwillige Streckenposten, die direkt an der Rennstrecke für Ordnung sorgen. Bist du motiviert? Anmelden kannst du dich unter streckenposten@innsbruck-tirol2018.com.
     
  • Tirol ist FANtastisch: Du hast die Chance zu zeigen, wie du dich und das ganze Land für die Rad WM 2018 in Stimmung bringst. Schnapp dir deine Freunde, Kumpels, deinen Verein oder deine ganze Gemeinde, lass uns deine kreative, außergewöhnliche und witzige Idee für die Rad WM 2018 wissen und gewinne tolle Preise für die gesamte Gruppe. Alle Infos zum Gewinnspiel kannst du HIER nachlesen.

Wo kann ich mich über Verkehrseinschränkungen informieren?

Alle Informationen zu Verkehrseinschränkungen und Sperrzeiten findest du HIER.

Werden die öffentlichen Verkehrsmittel planmäßig fahren?

Für öffentliche Verkehrsmittel, die mit den WM-Strecken in Berührung kommen, wird es alternative Fahrpläne geben. Alle Änderungen der Fahrpläne werden frühzeitig von IVB und VVT bekannt gegeben. Aktualisierte Pläne der öffentlichen Verkehrsmittel findest du dann unter www.vvt.at.

Ich habe während der WM einen Arzttermin und mein Arzt liegt an der Rennstrecke. Kann ich meinen Arzt erreichen?

Sofern der Termin nicht innerhalb einer Rahmensperrzeit liegt, ist die Durchfahrt zur Arztpraxis problemlos möglich. Während der Rennen sind einzelne Straßen zu den sogenannten Rahmensperrzeiten gesperrt und können vom Verkehr nicht befahren werden. Wir empfehlen, Arzttermine an der Strecke wenn möglich vor oder nach der WM zu vereinbaren.

Kommen Blaulichtorganisationen trotz Straßensperren überall durch?

Ja, bei Einsatzfahrten können Blaulichtorganisationen die Straßen an definierten Querungsstellen passieren. Bei einem Großeinsatz wird das Rennen unterbrochen oder abgebrochen.

Meine Kinder können nach der Schule aufgrund eines Rennens nicht nach Hause. Wie wird das gelöst?

Alle Direktoren sind über die Rahmensperrzeiten informiert. Die Schulen erarbeiten Pläne zu alternativen Betreuungszeiten während der WM. Der Stundenplan wird entsprechend der Rahmensperrzeiten angepasst, damit die SchülerInnen entweder früher nachhause gehen können oder länger betreut werden.

Kann die Rennstrecke während der Sperrzeiten gequert werden?

Für Fußgänger ist ein Queren der Rennstrecke bis 10 Minuten vor der ersten Durchfahrt der Radfahrer an bestimmten Querungsstellen möglich. Nach dem letzten Rennradfahrer wird die Straßensperre durch die Exekutive wieder aufgehoben. Für Kraftfahrzeuge ist während der Rahmensperrzeiten keine Querung möglich. Blaulichtorganisationen im Einsatz sind davon ausgenommen.

Wird mein Müll in der Woche normal entsorgt?

Es wird einen angepassten Plan für die Müllabholung geben – ähnlich wie zu Weihnachten. Informationen darüber werden früh genug über die IKB oder die Gemeinde bekanntgegeben.