Fr 14.09.2018

Oper „Carmen“ für alle – Public Viewing mal anders


© Gerhard Berger

Einen Tag vor dem offiziellen Beginn der UCI Straßenrad WM 2018 erwacht das Innsbrucker Landestheater, das direkt im Zielbereich der Rad WM liegt, aus der Sommerpause. Am 21. September hat die Oper „Carmen“ Premiere. Dabei kann die Aufführung nicht nur im Saal, sondern, aus Anlass der bevorstehenden Rad WM, auch direkt vor dem Theater mittels Live-Screen kostenlos mitverfolgt werden.

Liebe, Leidenschaft, Eifersucht und Tod: Georges Bizet hat mit „Carmen“ so etwas wie den Soundtrack zur freien Liebe komponiert. Seine Musik zu dem erotischen Drama um eine temperamentvolle, selbstbewusste Frau, die den Männern reihenweise den Kopf verdreht und der das zum Verhängnis wird, ist zum Welthit avanciert. „Wir freuen uns, dass mit dem Public Viewing ein noch größeres Publikum an unserer Premiere teilhaben kann. Die Oper kann auf diese unkonventionelle Weise eine Vielzahl an Zusehern begeistern“, so Markus Lutz, Geschäftsführender Kaufmännischer Direktor des Innsbrucker Landestheaters.

Pure Emotionen unter freiem Himmel

Picknick-Korb, gute Freunde und Lust auf pure Emotionen – das empfiehlt sich als Gepäck für das Public Viewing der anderen Art! Besucher erwartet ein ganz besonderes Ereignis, wenn bei Sonnenuntergang mit Blick auf die Nordkette Carmen ihre berühmte „Habañera“ anstimmt und von grenzenloser Freiheit singt. „An einem Tag ist der Platz vor der Hofburg noch Schauplatz eines kulturellen Höhepunkts und kurz darauf Austragungsort sportlicher Spitzenleistung. Die Synergie zwischen Sport und Kultur ist am Innsbrucker Zielgelände der Rad WM deutlich spürbar“, so Georg Spazier, Geschäftsführer der Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH.

Zurück zur Übersicht