Fr 20.07.2018

Rad WM-Flair bei der Österreich Rundfahrt


© Expa Pictures

Die Kitzbüheler Horn-Etappe der 70. Österreich Rundfahrt wurde heute in Kufstein gestartet. Genau dort, wo in zweieinhalb Monaten vier Rennen der UCI Straßenrad WM 2018 Innsbruck-Tirol gestartet werden. Kufstein bietet nicht nur Spitzensport sondern auch musikalische Leckerbissen.

Drei Profis, die sich im Starterfeld der Österreich Rundfahrt befinden, haben das Gefühl „Weltmeister zu werden“ bereits erlebt: Ö-Tour Auftaktsieger Matej Mohoric, der als einziger Fahrer in der Geschichte des Radsports überhaupt sowohl bei den Junioren als auch U23-Fahrern bereits Straßen-Weltmeister wurde, Alexey Lutsenko (U23) und der dreifache Cross-Weltmeister Wout van Aert. „Es ist schon ein besonderes Gefühl, dass wir heute in Kufstein, wo wir auch bei der Rad WM im September starten werden, losgefahren sind. Ich bin sicher, dass wir in Innsbruck-Tirol ganz besondere Titelkämpfe erleben werden und vor allem sehr schwere“, sagte der slowenische Meister Mohoric, der heuer bereits eine Etappe beim Giro d’Italia gewann und im Vorjahr eine bei der Vuelta.

Kufstein rocks
Vier der fünf Straßenrennen beginnen in Kufstein: am 27. September starten die Junioren in der Festungsstadt, am 28. September das U23-Rennen, am nächsten Tag das Elite-Rennen der Damen und am Sonntag, den 30. September, treten die weltbesten Athleten des Straßenradsports, die Herren Elite von Kufstein aus den Kampf um den Weltmeistertitel an. „Kufstein war heute beim 3. Start der Österreich Rundfahrt Mittelpunkt im heimischen Radsport und in drei Monaten werden wir das weltweit sein“, freut sich TVB-Obmann Johann Mauracher. Brigitta Klein, die Vizebürgermeisterin von Kufstein, hebt das abwechslungsreiche Rahmenprogramm während der UCI Straßenrad WM hervor: „Das WM Wochenende in Kufstein wird nicht nur für die eingefleischten Radsportfans ein Highlight sein. Mit Bonnie Tyler, am 28. September und Lost Frequencies sowie Ofenbach am 29. September auf der Festung Kufstein, ist auch musikalisch einiges geboten.“

Zurück zur Übersicht