Mi 26.09.2018

Ausblick: Straßenrennen der Juniorinnen und Junioren


Straßenrennen der Juniorinnen: Start um 9:10 Uhr in Rattenberg im Alpbachtal Seenland, der letzte Fahrer wird gegen 11:15 Uhr Innsbruck erreichen. Distanz: 71,7 km. Weltmeisterin 2017: Elena Pirrone (Ita). Unter den Favoriten: Laura Stigger (Aut); Desiet Kidane Tekeste (Eri); Georgi Pfeiffer (GBR); Jade Wiel (Fra); Hannah Ludwig (Ger); Vittoria Guazzini (Ita); Rozemarijn Ammerlaan (Ned); Marta Jaskulska (Pol); Aigul Gareeva (Rus); Daria Malkova (Rus); Olga Kulynych (Ukr).

Mehr über Laura Stigger hier.
 

Straßenrennen der Junioren: Start um 14:40 Uhr in Kufstein, Zielankunft gegen 18:15 Uhr in Innsbruck. Distanz: 132,4 km. Weltmeister 2017: Julius Johansen (Den). Unter den Favoriten: Remco Evenepoel (Bel); Soren Waerenskjold (Nor); Ilan Van Wilder (Bel); Alex Martin (Spa); Marius Mayrhofer (Ger); Axel Van der Tuuk (Ned); Alexandre Balmer (Sui); Carter Turnbull (Aus); Karel Vacek (Cze); Andrew Vollmer (USA); Hugo Page (Fra); Antonio Tiberi (Ita).

 

Olympia Rundkurs

Der Olympia Rundkurs führt von der Innsbrucker Museumstraße zum Einkaufszentrum Sillpark vorbei am Tivoli Schwimmbad weiter zum Tivoli Fußballstadion des heimischen Vereins FC Wacker Innsbruck. Mit dem Olympia-Anstieg erfolgt die erste Steigung, vorbei am Schloss Ambras. Von Aldrans über Lans geht es weiter zur Patscherkofel-Talstation Der Anstieg hier erstreckt sich über eine Länge von 7,9 Kilometern mit einer Maximalsteigung von zehn Prozent. Nach der Patscherkofel-Talstation macht die Strecke einen Rechtsknick, bevor sie über Igls und Vill, vorbei an der Bergisel Skisprungschanze zum Tivoli-Stadion und über die Olympiabrücke ins Stadtzentrum führt. Vorbei an der Triumphpforte führt die Strecke über die Maria-Theresien-Straße in die Innsbrucker Altstadt. Vom Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen von Innsbruck, führt der Kurs über die Innbrücke in die sehr enge Höttinger Gasse. Es folgt ein kurzer Anstieg bis zum Höttinger Platzl, wo die Strecke dann weiter über die Riedgasse und bis ins Ziel bei der Innsbrucker Hofburg führt.

 

Das Straßenrennen

Beim Straßenrennen starten alle teilnehmenden Athleten gleichzeitig in einem Massenstart. Die UCI Straßenrad Weltmeisterschaften sind üblicherweise in einem Rundkurs organisiert, den die Rennradfahrer mehrmals hintereinander bestreiten müssen. Bei der Rad WM 2018 fahren die Athleten im Anschluss an die Anfahrt nach Innsbruck in die sogenannte Olympia-Runde ein. Die Anzahl der Runden hängt von der Kategorie des Rennens ab. Bei den Elite Rennen der Herren müssen insgesamt zwischen 250 und 280 Kilometer, bei den Elite Rennen der Damen zwischen 130 und 160 Kilometer zurückgelegt werden. Der erste Fahrer, der die Ziellinie überquert, gewinnt das Rennen.


Rahmenprogramm

  • EXPO der UCI Straßenrad WM 2018 von 27. Bis 30. September 2018 am Landhausplatz Innsbruck – 10 Minuten zu Fuß vom Zielgelände
  • EXPO, Fanzonen und Public Viewing in Kufstein
  • Ab 17:00 Uhr: Daniels Music Club bei den Swarovski Kristallwelten
  • Ab 19:30 Uhr im Zielbereich vor der Hofburg: Ö3 Konzert mit Seiler und Speer


EXPO am Innsbrucker Landhausplatz

Auf der Expo der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck-Tirol präsentieren verschiedene Aussteller ihre neuesten Produkte und Innovationen rund um das Thema Rennrad. Von internationalen Radsport-Marken über Hersteller von Sportartikeln bis hin zu Größen im Innsbrucker und Tiroler Sport – die Expo ist eine Spielfläche für alle, die sportlich oder entspannt auf dem Rennrad unterwegs sind. Interessierte sind eingeladen, die neuesten Produkte zu testen und mehr über die aktuellsten Trends aus der Welt des Radsports zu erfahren. Außerdem laden eine Fanzone mit Video Wall und Gastronomie zum Flanieren und Verweilen ein. Das frei zugängliche Areal liegt im Herzen von Innsbruck am Landhausplatz.

Seiler und Speer

An Tag sechs der UCI Straßenrad WM 2018 wird das österreichische Kult-Duo Seiler und Speer mit ihren legendären Titeln wie „Ham kummst“, „I Was Made“ oder „I kenn di vo wo“ begeistern. Das mit Fünffach-Platin ausgezeichnete Album „Ham kummst“ mit dem gleichnamigen Hit war der Startschuss einer außergewöhnlichen, sich stetig weiterentwickelnden Erfolgsstory. Es folgten ausverkaufte Tourneen durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Nach einer Zwangspause im Winter spielt das Austro-Pop-Duo Seiler und Speer dieses Jahr nur auf ausgewählten Bühnen. Eine davon ist im Zielbereich der Rad WM in Innsbruck: Seiler und Speer geben sich hier die Ehre und werden das Publikum mit ihrer locker-lässigen und unverwechselbaren Art einmal mehr für sich gewinnen.

Zurück zur Übersicht